Ausbildungsstart bei der Brauerei Bischofshof

Brauerei-Bischofshof-Ausbildungsoffensive

Regensburg. „Dinge anders sehen, kritisch einbringen, konventionelles hinterfragen und neues kreativ lösen“ das erwartet die neuen, jungen Mitarbeiter in der Brauerei Bischofshof. Mit diesen Worten begrüßte Brauereidirektor Hermann Goß am Montag vier junge Mitarbeiter zum Start ins Berufsleben. Hendrik Hroß erlernt den Beruf des Industriekaufmann, für Sebastian Weise und Marc Andreas beginnt die Ausbildung zum Brauer und Mälzer, Dominik Mühlbauer, Student der OTH Regensburg, wird auf seinem Weg zum Bachelor of Arts ein Praxissemester in der Brauerei Bischofshof absolvieren. Bischofshof Personalleiter Günter Hain zeigt sich begeistert über die außergewöhnliche Ausbildungsquote der Regensburger Stiftungsbrauerei: „Wir freuen uns über die neuen, jungen Bischofshoferer. Neun Auszubildende bei 84 Angestellten – diese Quote dürfte vorbildlich für die deutsche Wirtschaft sein!“

„Seid wissbegierig und nutzt die einmalige Chance, in der Berufsschule bereits Kontakte in die komplette Braubranche zu erhalten!“ so Braumeister Andreas König. In der Berufsschule zum Brauer und Mälzer befinden sich über 50 % aller Brauerlehrlinge Deutschlands. Das kann bereits in frühen Jahren eine tolle Basis für ein branchenweites Netzwerk legen, so König.

„Wir freuen uns auf die neuen Bischofshoferer. Unsere traditionsreiche Brauerei braucht junge und dynamische Menschen. Gerade als Brauerei der Diözese Regensburg sehen wir es als unsere Verpflichtung an, dem Nachwuchs und der Jugend den Start in das Berufsleben zu ermöglichen.“ so Brauereidirektor Hermann Goß.

Aus wenigen natürlichen Zutaten so unterschiedliche Geschmäcker zu brauen, das ist es, was Sebastian Weise und Marc Andreas am Beruf als Brauer und Mälzer so spannend finden. Derzeit sind bei der Regensburger Traditionsbrauerei neun Auszubildende unter den 84 Angestellten tätig und absolvieren Ihre Lehre im Brauwesen, Logistik, Vertrieb, Verwaltung und Marketing. An derzeit zwei Standorten produzieren Bischofshof und Weltenburger über 25 Sorten Biere, die in mittlerweile 29 Ländern der Welt verkauft werden.

Im Bild von links nach rechts:
Personalleiter Günter Hain Brauereidirektor Hermann Goß, Dominik Mühlbauer, Sebastian Weise, Fiona Prückl, Hendrik Hroß, Marc Andreas, Braumeister Leonhard Resch, Jonas Weber und Braumeister Andreas König

Top