Bischofshof bei Nacht Schafft Wissen

Brauerei-Bischofshof-Nacht-Schafft-Wissen-Altvater-Bierverkostung

Tradition und Innovation auf einen Schluck

Bereits zum vierten Mal hat das Stadtmarketing im Auftrag der Stadt Regensburg am 28. April 2017 zu „Nacht Schafft Wissen“ eingeladen. Mehr als 10.000 Besucher nutzten dieses Jahr die Gelegenheit die Forschung, Innovation und Entwicklungen verschiedener Regensburger Firmen kennenzulernen. Auch in der Brauerei Bischofshof gab es an diesem Tag die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
Für viele der Programmpunkte war eine vorherige Anmeldung über die Internetseite von Nacht.Schafft.Wissen vorausgesetzt. Bei der Brauerei Bischofshof war die Nachfrage sehr groß, die meisten Veranstaltungen waren so schnell ausgebucht, dass die Anzahl der Plätze nachträglich erhöht werden musste. Unter den beliebtesten Veranstaltungen waren die unterschiedlichen Bierverkostungen mit Biersommelier Tobias Funke. Neben der flüssigen Erlebnisreise lud er seine Gäste auf Geschmacksexplosionen mit Bier und Schokolade und Bier und Käse ein. Dieser besondere Genuss war unter den Besuchern ebenso beliebt wie das Erlebnis „Bier-Stacheln“ mit Bierexperte Wolfgang Böhm. Das Bier-Stacheln ist eine ganz besondere, uralte Schmiedetradition, bei der ein ca. 40 cm langer, geschmiedeter Stab auf 600°C erhitzt wird und in den Weltenburger Asam Bock, einem dunklen Doppelbock, getaucht wird. Was dann passiert, ist beeindruckend: Der im Bier enthaltene Restzucker karamellisiert und es entsteht ein intensives, heiß-kaltes Biererlebnis.

Neben diesen Geschmacksexperimenten umfasste das Programm weitere spannende Veranstaltungen: Bei den Brauereiführungen erfuhren die Gäste welchen Prozess Hopfen, Malz, Hefe und Wasser durchlaufen bis sie zu den besonderen Bischofshof Bierspezialitäten werden. In der Führung durch die Arbeitswelt hatten die Besucher Eintritt zu den modernen Büroräumen der Brauerei, die im Projekt „Arbeiten 2.0“ mit dem Fraunhofer-Institut zusammen entwickelt wurden und einen innovativen Arbeitsplatz zum Wohlfühlen zeigen. Im Brauereilabor werden die verschiedenen Bierproben und Rohstoffanalysen vom Qualitätssicherer der Brauerei erklärt. Man selbst durfte Hand anlegen und den pH-Wert und den Alkoholgehalt der Bischofshof Bier bestimmten. Prof. Dr. Wagner führte in einem interessanten Vortrag „Bier und Wein in der Kunst der Reformationszeit“ in die unterhaltsame Welt von Wein und Bier in der damaligen Zeit. Was allerdings passiert, wenn man auf Kunstwerke blickt? Die Wahrnehmungs-und Verstehensprozesse, die dabei wirksam sind, wurden im „Eye Tracking in der Kunst“ erklärt.
Von dem ganzen Abend durften die Besucher dank einer Fotoaktion mit Sofortbildern lustige Erinnerungsfotos mit nach Hause nehmen. Somit wird dieser spannende Abend von Nacht Schafft Wissen in der Brauerei Bischofshof lange in Erinnerung bleiben!

Top