380 Jahre bei Bischofshof

brauerei-bischofshof-dienstjubilaeum

Die Brauerei Bischofshof ehrte 14 langjährige Mitarbeiter. Sie bringen es zusammen auf 380 Jahre Zugehörigkeit zum Betrieb. / Bischofshof feiert vom 12. bis 14. April das 370-jährige Bestehen.

Regensburg — Auf die langjährige Treue vieler Mitarbeiter ist die Brauerei Bischofshof besonders stolz. Viele beginnen ihr Berufsleben bei Bischofshof und bleiben dort bis zum Ruhestand. Jetzt hat die Brauerei 14 Jubilare im feierlichen Rahmen geehrt. Gemeinsam erzielten diese eine Rekordsumme von zusammengezählt 380 Jahren Zugehörigkeit zur Stiftungsbrauerei. Dies sind zehn Jahre mehr, als die Brauerei alt ist.
„Die lange Treue unserer Mitarbeiter ist Ausdruck für das große Vertrauen unserer Mitarbeiter und das gute Miteinander bei Bischofshof“, sagte Brauereidirektor Hermann Goß. Stets arbeite das Unternehmen daran, Arbeitsprozesse und -bedingungen weiter zu verbessern. „Als mittelständisches Unternehmen verstehen wir uns als große Familie, die Wünsche unserer Mitarbeiter nehmen wir sehr ernst“, so Goß.

Das macht uns stolz, vor allem, weil sich darin auch der Einsatz und die Leidenschaft unserer Mitarbeiter widerspiegelt — und das seit vielen Jahren

Der Brauereidirektor blickte zurück auf ein für die Brauerei äußerst erfolgreiches Jahr 2018. Die Biere der Brauerei Bischofshof und der Klosterbrauerei Weltenburg seien im vergangenen Jahr mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht worden. Weltmeister- und Europameistertitel sowie herausragende Leistungen bei der jährlichen DLG-Prämierung seien Meilensteine gewesen. „Das macht uns stolz“, so Goß, „vor allem, weil sich darin auch der Einsatz und die Leidenschaft unserer Mitarbeiter widerspiegelt — und das seit vielen Jahren“. Die Mitarbeiter seien das wichtigste Kapital für das Unternehmen und tragen nach seinen Worten maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei. Sie werden auch die zentrale Rolle spielen beim großen Festwochenende 2019: Vom 12. bis 14. April feiert die Brauerei ihr 370-jähriges Bestehen.
Geehrt wurden die langjährigen Mitarbeiter von Brauereidirektor Goß, dem technischen Leiter Leonhard Resch, Personalleiter Günter Hain und den drei Oberpfälzer Bierhoheiten. In diesem Jahr gab es bei der Mitarbeiterehrung so viele zu ehrende Dienstjahre wie nie zuvor. Die beiden Spitzenreiter: Gerhard Aufleger, Leiter Immobilien und Max Stelzer, Logistiker, mit 45 Jahren im Unternehmen. Beide absolvierten bereits ihre Ausbildung als Industriekaufmann bei der Brauerei. Peter Turicik, Betriebsratsvorsitzender und Brauer, feierte seine 40-jährige Betriebszugehörigkeit und bekam die goldene Medaille und die dazugehörige Ehrennadel des Kuratoriums der Bayerischen Wirtschaft. „In dankbarer Anerkennung treuer Mitarbeit im Dienste der Bayerischen Wirtschaft“, heißt es im Gratulationsschreiben. Peter Pichlmeier, gelernter Brauer, kümmert sich seit 35 Jahren um die Abläufe rund um die Flaschenabfüllung in der Brauerei. Personalleiter Günter Hain, Export-Logistiker Stefan Matschi, Berufskraftfahrer Johann Bauer, Elektriker Wolfgang Glatzel und Lagerleiter Hartmut Sangkuhl engagieren sich bereits 30 Jahre tatkräftig bei der Brauerei. Schlosser Dieter Winter, ein Vierteljahrhundert im Dienst, erhielt die silberne Medaille des Kuratoriums der Bayerischen Wirtschaft und ebenfalls eine Ehrennadel. Ihr 10. Jubiläum feierten Prokurist und Braumeister Leonhard Resch, Exportleiter Tobias Funke, Gebietsleiter Handel Stefan Schmidl und Logistikleiter Heiko Fröhlich.

Top