Bischofshof spendet stolze Summe für strahlende Kindergesichter

Brauerei-Bischofshof-Spendenuebergabe
Auf dem Bild v.l.n.r.: Susanne Horn, (Bischofshof-Geschäftsführerin), Wolfgang Berg (KJF-Abteilungsleiter), Max Harreiner (Vorsitzender der Stiftung „Für junge Menschen“), Bischof Rudolf Voderholzer, Hermann Goß (Brauereidirektor Bischofshof), Alois Sattler (Finanzdirektor des Diözese Regensburg) Bildnachweis: Vanessa Gewehr, Bistum Regensburg

Brauereidirektor Hermann Goß nutzt seinen Abschied zur Unterstützung der regionalen Jugendentwicklung und übergibt eine Spende in Höhe von 14.000 EUR an Stiftung „Für junge Menschen“.

Regensburg. Strahlende Gesichter wohin man schaut: ein stolzer und zufriedener Brauereidirektor, der sich in den Ruhestand verabschiedet, eine tatkräftige und glückliche Nachfolgerin, die den Erfolgsweg weiter gestaltet, ein Bischof, der sich über soziales Engagement seiner Brauerei freut und Stiftungsvertreter, die sich über eine große Spende für benachteiligte Kinder in der Region freuen! Eine rundum gelungene Erfolgsgeschichte! Entstanden ist die Spende über 14.000,- EUR zu Gunsten der Stiftung „Für junge Menschen. Stiftung kirchliche Kinder- und Jugendhilfe“ durch die große Abschiedsfeier für Bischofshof Brauereidirektor Hermann Goß im Rahmen des großen Brauereifestes. Über 500 Bischofshof Freunde haben Hermann Goß einen unvergesslichen Abschiedsabend gestaltet und anstatt in Geschenke, in Spenden für das Projekt „Mutter und Kind Haus“ der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg gespendet. Dort entstehen neben neuen Apartments für junge, alleinerziehende Mütter und deren Kinder auch neue Therapie- und Fördermittel: Dinge, die das Leben einfach lebenswerter machen.

Wer Hermann Goß kennt, weiß, dass er während seiner Tätigkeit in der Brauerei sein soziales Verantwortungsbewusstsein nicht nur in der Brauerei, sondern auch für die Region gelebt hat. Da lässt er es sich auch nicht nehmen, die offizielle Abschiedsfeier nach seiner 18-jährigen Amtszeit für etwas Gutes zu nutzen und die regionale Jugendentwicklung zu stärken. Die Stiftung „Für junge Menschen. Stiftung kirchliche Kinder- und Jugendhilfe“, die es bereits seit 15 Jahren gibt und aktuell bei dem Projekt „Haus Mutter und Kind“ mit Appartements aufstockt, ist für Hermann Goß eine tolle und vor allem notwendige Organisation in unserer Region. Stiftungsvorsitzender Max Harreiner bedankt sich für die großzügige Spende und freute sich über die unmittelbare Unterstützung der jungen Frauen und deren Kinder.

Vergelt’s Gott für die großzügige Hilfsbereitschaft und den gemeinsamen Erfolg!

Hermann Goß bedankt sich herzlich bei allen Spendern: „Nicht nur jetzt bei der gemeinsamen Spende für das Haus Mutter und Kind, auch die letzten 18 Jahre konnten nur so erfolgreich sein, da all unsere Bischofshof-Freunde mitangepackt haben! Vergelt’s Gott für die großzügige Hilfsbereitschaft und den gemeinsamen Erfolg! Auf, dass das Bier, das uns zu Freunden macht, uns noch lange verbindet!“

Top