Führungswechsel in der Brauerei Bischofshof

Bischof-Rudolf-Voderholzer-Susanne-Horn-und-Hermann-Goß-bei-der-Krugübergabe

Susanne Horn wird ab 2019 Nachfolgerin von Brauereidirektor Hermann Goß

Nach 18 erfolgreichen Jahren an der Spitze der Brauerei geht Hermann Goß am 30. Juni 2019 in den wohlverdienten Ruhestand. Als seine Nachfolgerin läutet die aktuelle Lammsbräu-Chefin ab 1. April 2019 eine neue Ära ein.

„Meinen Segen habt‘s“, fasst Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer das Votum der Aufsichtsgremien der Diözese Regensburg mit voller Zustimmung zusammen. Nach 18 erfolgreichen Jahren wird Hermann Goß (64 Jahre) Mitte des Jahres 2019 in seinen mehr als verdienten Ruhestand eintreten. Seit 2001 hat er die Geschicke der Brauerei Bischofshof und Klosterbrauerei Weltenburg geleitet und aus der Brauerei ein Vorzeigeunternehmen in der deutschen Brauindustrie gemacht. Die Brauerei mit den beiden Hauptmarken Bischofshof und Weltenburger erstrahlt heute erfolgreicher denn je und ist überregional ein bedeutendes, mittelständisches Unternehmen, das sich nicht nur um’s reine Brauen von Bier kümmert. Die Stiftungsbrauerei hat sich vor allem auch durch sein nachhaltiges, soziales, kulturelles, gesellschaftliches und sportliches Engagement einen Namen gemacht. Mit Hermann Goß an der Spitze der Brauerei hat das „Bier, das uns zu Freunden macht“ den Sprung von einer regionalen Regensburger Stiftungsbrauerei im Eigentum der Diözese Regensburg zu einem international tätigen und erfolgreichen Unternehmen gemacht, das weltweit für Aufsehen sorgt und durch ausgezeichnete Produkte von sich reden macht.

Schon beim ersten Gespräch mit Susanne Horn war ich mir sicher: Die ist es. Mit ihr wird die Brauerei Bischofshof auch in Zukunft große Ziele erreichen.

Ihm folgt zum 1. Juli 2019 Susanne Horn als Geschäftsführerin der Brauerei nach und wird in der Erfolgsbrauerei bereits ab Anfang April 2019 in eine neue Ära einläuten. Susanne Horn führt seit 10 Jahren erfolgreich die Neumarkter Lammsbräu. Unter ihrer Führung hat sich die Marke Neumarkter Lammsbräu als Marktführer im Bio-Markt etabliert. Sie engagiert sich  seit vielen Jahren in der katholischen Kirche und freut sich, dass sie jetzt die Geschäftsführung eines kirchlichen Betriebs übernehmen kann. „Schon beim ersten Gespräch mit Susanne Horn war ich mir sicher: Die ist es. Mit ihr wird die Brauerei Bischofshof auch in Zukunft große Ziele erreichen.“ so Hermann Goß.

Alois Sattler erklärt als Brauereiverwaltungsratsvorsitzender: „Ich bin außerordentlich zufrieden, dass wir Susanne Horn für die Nachfolge von Hermann Goß gewinnen konnten. Sie überzeugt nicht nur mit ihrer fachlichen Expertise, sondern auch mit ihrer ganzen Persönlichkeit!“

Hermann Goß weist vor allem auf das Mitwirken vieler Partner in der Erfolgsgeschichte der Brauerei hin, also die Gemeinschaftsleistung der Bischofshof Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner, als Grundlage der Entwicklung der vergangenen Jahre: „Bischofshof macht aus, dass wir mit vielen ambitionierten, bodenständigen und glaubwürdigen Menschen zusammenarbeiten, die in ihrem Bereich Tag für Tag voller Leidenschaft und mit ganz viel Herzblut daran arbeiten, dass es uns allen gut geht und wir gemeinsam ausgezeichnete Biere genießen können.“

Bildnachweis: Uwe Moosburger | www.altrofoto.de

Top