Allgemeines

Bischofshofer Bockbier-Probe

Nat√ľrlich kennen wir Bischofshoferer unsere Bockbiere! Aber bei unserer Bockbier-Verkostung hatten wir diesmal etwas ganz spezielles im Sinn. Neben dem feierabendlichen Genuss unserer Biere standen ganz individuelle Bierbeschreibungen von Bischofshoferern f√ľr Bierfeunde im Fokus: ein Biertipp unter Freunden!

Tobias Funke, unser ausgebildeter Biersommelier und Exportexperte, hat uns in die Tiefen der Sommelier-Verkostung eingef√ľhrt und mit speziellen Tr√∂pfchen begeistert!

Wie geht man bei einer Bierverkostung vor?

  1. Sehen
    Wir beurteilen die Farbe, die Tr√ľbung und auch den Schaum des Bieres.
  2. Geruch
    Was riechen wir alles? Welches Aroma nehmen wir wahr? Was k√∂nnten beispielsweise auch Fehlger√ľche sein, die man nie in einem Bier riechen sollte.
  3. Geschmack
    In welchem Bereich des Mundes und der Zunge kann man welchen Geschmack wahrnehmen? Wie kann man die Rezenz (Spritzigkeit) und den Körper des Bieres (Vollmundigkeit) beschreiben? Wie nimmt man die Hopfenbittere und den Nachtrunk wahr?
  4. Bitte beachten!
    Es handelt sich um keine Weinverkostung, Bier wird niemals ausgespuckt. Ganz wichtig! ūüôā¬†Erstens, weil es viel zu schade ist um unser gutes Bier und zweitens, weil die Bitternoten erst im hinteren Bereich des Gaumens, beim Schlucken wahrgenommen werden.

Mit unserem Wei√übier-Bock, dem Altvater, haben wir angefangen und alle ‚ÄěVerkostungs-Werkzeuge‚Äú angewendet. Nach einem kurzen Neutralisieren mit Breze und Wasser haben wir uns am Weltenburger Asam Bock, dem nachtdunklen Doppelbock, versucht. Die vielseitigen Ergebnisse waren wirklich beeindruckend und haben unser Team selbst √ľberrascht. Auch der Kreativit√§t bei den jeweiligen Essensempfehlungen waren keine Grenzen gesetzt.

Der kr√∂nende Abschluss, vor allem optisch, war unser Eisbock, den Braumeister Andreas K√∂nig extra f√ľr diesen Anlass kreiert hat: ein eingefrorenes Bischofshof Original 1649.

Durch das Einfrieren in einem besonderen Glasgef√§√ü trennt sich das Wasser im Bier von allen anderen Zutaten. √úbrig bleibt die fast sirupartige Essenz des Bieres: Die W√ľrze und der Alkohol. Diese Essenz des Bieres haben wir in kleinen Mengen verkostet ‚Äď ein absolutes Wow-Erlebnis! Geschmacksintensiv, √ľberraschend, die pure Essenz des Festbieres!

Lasst Euch √ľberraschen, wie die Bischofshoferer ihre Bockbiere beschreiben. Die Bierbeschreibungen von Bischofshoferern f√ľr Bierfreunde folgen!

X
Top