Unser Team

Wir Bischofshoferer sind stolz darauf, ein zu 100 % natürliches Produkt zu erzeugen! Aus natürlichen Zutaten und ganz viel Expertise, Herzblut, Leistungsbereitschaft und stetigem inneren Antrieb brauen und liefern wir beste Bierspezialitäten für Regensburg und die Region. 
Und natürlich auch für uns! 
Aus Regensburg. Für Freunde. Seit 1649. 

Eure Bischofshoferer

Slide "84 Bischofshoferer" "1 Leidenschaft" "Macher" "Herzblut" "2 Standorte" "Bierliebhaber" "Regensburger" "innovativ" "jung & alt" "Dirndl & Lederhos’n" "Pferdefreunde" Die Bischofshoferer am historischen Sudkessel vor der Brauerei im Regensburger Westen. Ebenso zum Team gehören die 4 PS: Fonse, Loisl, Bruno und Paul. Sie sind unsere treuen Begleiter auf Dultauszügen, Festeumzügen und auch mal bei außergewöhnlichen Bierbelieferungen.

Bierbotschafter

Christina Kirsch
(23. Opf. Bierkönigin)

„Bischofshof ist für mich nicht nur ein sehr qualitätsstarkes und regionales Bier, sondern auch das Bier, das uns zu Freunden macht. Durch Bischofshof konnte ich viele tolle Menschen bei einem kühlen Bier kennenlernen und einige Freundschaften für’s Leben knüpfen – weit über die Grenzen Regensburg hinaus.“ 

Vroni Beck
(23. Opf. Bierprinzessin) 

„Den Bischofshoferern und ihren Bieren kann man vertrauen. Sie stehen zu dem, was sie sagen und machen. Man weiß, was man bekommt! Das schätze ich sehr!“ 

Verena Rappl
(23. Opf. Bierprinzessin)

„Dultbier, Jahn-Halbe, Bruckmandl – für mich ist Bischofshof einfach DAS Regensburger Bier. Als gebürtige Regensburgerin verbinde ich vor allem viele regionale Feste und Veranstaltungen mit der Brauerei und freue mich über jede Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden anzustoßen!“ 

Maximilian Vincenti
(Braumeister) 

„Die Kombination aus traditionellem Handwerk und moderner Technik macht unsere Aufgabe bei Bischofshof unglaublich abwechslungsreich und spannend.“ 

Bischofshof-Susanne-Horn_02

Susanne Horn
(Geschäftsführerin) 

„Bischofshof steht für ein besonderes Regensburger Gefühl: Zusammengehörigkeit in einem Wort! Das kann man mit jedem Schluck unserer Biere erleben: Qualität, Fortschritt, Regionalität, Vertrauen und Natürlichkeit!“

Andreas König
(Braumeister)

„Durch die sorgfältige Rohstoffauswahl, unsere kompetenten und engagierten Mitarbeiter, die reibungslosen Prozesse und unsere technische Ausstattung entsteht ein Bier, zu dem wir selbst stehen können und das uns begeistert!“ 

Tobias Funke
(Biersommelier) 

„In unserem Team packt jeder mit an, um unsere Biere und unsere Brauerei stetig weiter zu entwickeln. Das merken und schätzen auch unsere Bierfreunde aus Italien!“

Wolfgang Böhm
(Biersommelier) 

„Das Bier, das uns zu Freunden macht! Dieser Spruch bestätigt sich jeden Tag: Bier bringt d’Leit zam – am Stammtisch, im Biergarten, bei Festen. Mit dem ersten Anstoßen ist auch bei wildfremden Menschen schnell das Eis gebrochen.“ 

Sven Grosser
(Biersommelier) 

„Bischofshof steht nicht nur für beste Biere, sondern auch für Engagement weit über den Sudkessel hinaus. Wir bringen uns aktiv in der Region ein – sportlich, kulturell und sozial!“

Unsere Geschichte

Aus Regensburg. Seit 1649.
In dieser Zeit ist einiges passiert, das uns als Brauerei geprägt und geformt hat.
Hier nur ein paar besondere Ereignisse:

1649

Gründung der Brauerei durch Fürstbischof Wilhelm Graf von Wartenberg im Schatten des Regensburger Doms, wo heute unser Restaurant und Hotel Bischofshof am Dom steht. 

1852

Umwandlung der Brauerei in eine Stiftung, die bischöfliche Knabenseminarstiftung der Diözese Regensburg ist bis heute Träger bzw. Gesellschafter der Brauerei. Stiftungszweck war ursprünglich die Unterstützung der Priesterausbildung. 

1889

Bau einer Malzfabrik in der Dechbettener Straße im Regensburger Stadtwesten

1908

Grundsteinlegung für die heutige Brauerei im Stadtwesten, da die notwendige Vergrößerung im Altstadtbereich nicht möglich war. Neubau der Brauerei. 

1931

Fuhrpark der Brauerei: 4 Lastwagen und sechs Pferdegespanne 

1945 – 1948

Nach Kriegsende beschlagnahmten amerikanische Besatzer die Brauerei. Die Abgabe von U.S.-Bier an deutsche Zivilisten war verboten.  

1973

Die älteste Klosterbrauerei der Welt, die Klosterbrauerei Weltenburg wird Teil des Unternehmens Bischofshof. Der Braustandort in Weltenburg bleibt weiterbestehen. Die Verwaltung und Logistik wird in Regensburg integriert. 

2004

1. World Beer Cup für die Brauerei: der Oskar unter den Bierbrauern! 

2013

Die frühere Mälzerei wird umgebaut zu einer modernen Arbeitswelt für die Bischofshoferer. 

2018

Bischofshof trägt das weltweit anerkannte, äußerste strenge Gütesiegel „FSSC 22000“. Das bedeutet für den Kunden: Noch mehr Transparenz, vertrauen, Verlässlichkeit und Verantwortung. 

2020

Firmierung zur Brauerei Bischofshof GmbH & Co KG als Aufbruch in eine neue Unternehmensausrichtung. 

X
Top